Fördermaßnahmen

Wir haben uns hohe Ziele gesteckt. Um diese zu erreichen, engagieren wir uns in verschiedenen Bereichen:

Aktives Netzwerk

Wir bilden ein aktives Netzwerk von mehr als 200 Sensorikern aus Industrie & Forschung und organisieren uns in fachspezifischen Arbeitsgruppen (z.B. Qualität, Verpackung etc.) und regionalen Arbeitskreisen zum Austausch von Erkenntnissen & Erfahrungen als auch der Diskussion von Fragen und Lösungen aus dem Bereich Sensorik und dessen Anwendungen.

Sensoriktage

Wir gestalten mit den deutschen Sensoriktagen seit 2012 ein jährliches Symposium auf nationaler Ebene und deutschsprachiger Basis. Die Veranstaltungen sind auch für Nicht Mitglieder zugänglich und erreichen mit ca. 100 Teilnehmern pro Jahr ein großes Interesse in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Workshops

Wir organisieren fachspezifische Workshops zur Weiterbildung in unterschiedlichen Bereichen der angewandten Sensorik. Die Workshops und Kurse sind auch für Nicht-Mitglieder zugänglich und erstrecken sich von Methoden und Statistik bis hin zu Management Themen rund um die Sensorik.

Nachwuchspreis Jung-Sensoriker

Förderpreis Jungsensoriker

Sabrina Scharf (bestes Poster 2016)

Wir fördern Nachwuchskräfte durch Auszeichnung und Vergabe der jährlichen DGSens Preise für "Jung-Sensoriker" für hervorragende Leistung und Arbeiten im Bereich Sensorik.

Preisträger 2016

  • Hannah Jilani
  • Andrea Strube
  • Lisa Lipperheide
  • Sabrina Scharf
v.l. Hannah Jilani, Lisa Lipperheide, Andrea Strube

Preisträger Historie

Preisträger 2015:

  • Alexandra Gipp
  • Benedikt Grein
  • Elisabeth Hamacher
  • Nadine Karnal
  • Casparus J.A. Machiels
  • Janine Morich

Preisträger 2014:

  • Kimmo Sirèn

Preisträger 2013:

  • Liv Maren Herrmann
  • Julia John
  • Theresia Krafcick
  • René Nachtsheim
  • Matthias Schmitt

Preisträger 2012:

  • Sonja Greisinger
  • Armin Schüttler
  • Katarina Plasov
Forschungsprojekte

Wir starteten 2013 mit unserem ersten, eigenen DGSens Forschungsprojekt zur Bewertung der sensorischen Qualität von Nahrungs- und Genussmitteln in Deutschland.

Wir freuen uns über weitere Vorschläge und sind immer offen für Anregungen.