Webinarreihe - Lieblingspanels vs. Stiefpanels

Untersuchung und Leistungsvergleich verschiedener Panels

Referenten: Dr. Sonja Schwarz, Dr. Alexander Quadt und Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Verschiedene (firmeneigene) Panels arbeiten nicht immer gleich, auch wenn dies stets das oberste ausgegebene Ziel ist. Manches Panel wird lieber gebucht als das andere. Aber sind die Panels wirklich unterschiedlich in ihrer Leistungsfähigkeit? Erzielen sie unterschiedliche Daten oder unterschiedliche Aussagen? Kann man die Daten untereinander vergleichen? Kann man globale Aussagen überhaupt erreichen? Was bedeuten die Panelleistungsuntersuchungen nach DIN EN ISO 11132?

In unserem dreiteiligen Onlineseminar gehen wir diesen Fragen nach und zeigen Ihnen Tipps und Tricks, wie man diese Herausforderungen bestmöglich in der Praxis umsetzt. Im ersten Teil referiert Dr. Dirk Minkner über seine Erfahrung mit globaleren Panels in einem Netzwerk und zeigt auf, worin der Unterschied zwischen gleichen Daten und gleichen Ergebnisse liegt. Im zweiten Teil wird Dr. Sonja Schwarz die Möglichkeit der vergleichbaren Analysen in der Praxis behandeln und eine Anleitung zu Panelvergleichbarkeitsuntersuchungen geben.

Im dritten Part wird Dr. Alexander Quadt die zugehörige Statistik aufzeigen und genaue Analysen mit verschiedene Paneldaten mit Ihnen auswerten.

Schwerpunkte:

  • Leistungsfähigkeit einzelner Panels
  • Vom Ergebnis zur Handlungsempfehlung
  • Expectation Management (Risiken minimieren und Vorteile ausbauen)
  • Panelvergleichbarkeitsuntersuchungen inkl. Versuchsaufbau
  • Statische Verfahren zur Untersuchung

Zielgruppe:

Dieser Workshop richtet sich an Panelleiter und Sensory Manager, die mehrerer Panels betreuen bzw. verantworten oder sich darauf vorbereiten möchten.

Webinarreihe mit 3 Modulen

Wir bieten jedes Modul einzeln als Webinar an (maximale Teilnehmerzahl pro Webinar ist 15). Die 3 Termine sind immer Dienstags von 10-12 Uhr im Zeitraum vom 16.-30. April 2024, wobei jedes Webinar 2 Stunden dauert. Im Anschluß an jedes Modul wird den Seminarteilnehmern noch die optionale Möglichkeit gegeben, Ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen und/oder Inhalte zu diskutieren (ca. 30 Minuten, d.h. bis ca. 12:30 Uhr).

Schwerpunkte der einzelnen Module:

Modul 1: Dienstag 16. April 2024 - Leitung Dr. Dirk Minkner

  • Grundlagen und Ziele
  • Kommunikation und Fokus von unterschiedlichen Panels
    • Ungleiche Ergebnisse/Daten vs. gleiche Handlungsempfehlung
    • Müssen Panels deckungsgleich arbeiten?
    • Definition „Vergleichbarkeit“
    • Expectation Management (Risiken minimieren und Vorteile ausbauen)
    • Die wichtige & richtige Stakeholder Kommunikation

Modul 2: Dienstag 23. April 2024 - Leitung Dr. Sonja Schwarz

  • Planung und Durchführung
  • Sinnvolle Untersuchungen inkl. Vorstellung von Laborvergleichsuntersuchungen
    • Wie setzt man sinnvolle Prüfungen auf?
    • Welche Proben und welcher Aufbau eignen sich?
    • Wie kann man Vergleiche aufsetzen?

Modul 3: Dienstag 30. April 2024 - Leitung Dr. Alexander Quadt

  • Auswertung und Statistik
  • Statistische Untersuchungen
    • Leistungsfähigkeit des Panels und der Vergleichbarkeit (Basis DIN EN ISO 11132)

Jedes Modul kann einzeln gebucht werden. Bitte beachten Sie, das es einen Preisvorteil bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-3) gibt!

Anmeldung und Kosten

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Modul 1: Grundlagen und Ziele

Dienstag 16. April 2024 von 10:00-12:00 Uhr + 30min Diskussion (optional)

Teilnahmegebühr: 249,- € für Mitglieder / 349,- € für Nicht-Mitglieder (jeweils plus 7% MwSt.)

Anmeldeschluss ist Montag, 08. April 2024

Modul 2: Planung und Durchführung

Dienstag 23. April 2024 von 10:00-12:00 Uhr + 30min Diskussion (optional)

Teilnahmegebühr: 249,- € für Mitglieder / 349,- € für Nicht-Mitglieder (jeweils plus 7% MwSt.)

Anmeldeschluss ist Montag, 15. April 2024

Modul 3: Auswertung und Statistik

Dienstag 30. April 2024 von 10:00-12:00 Uhr + 30min Diskussion (optional)

Teilnahmegebühr: 249,- € für Mitglieder / 349,- € für Nicht-Mitglieder (jeweils plus 7% MwSt.)

Anmeldeschluss ist Montag, 22. April 2024

Bei Buchung aller drei Module

Teilnahmegebühr: 699,- € für Mitglieder / 949,- € für Nicht-Mitglieder (jeweils plus 7% MwSt.)

Anmeldeschluss ist Montag, 08. April 2024

Dieser Workshop bedingt eine Mindestteilnehmeranzahl von 5 Personen. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Ihre Referenten:

Dr. Sonja Schwarz ist Abteilungsleiterin der arotop sensory insights bei der Limbach Analytics GmbH und seit 20 Jahren in der Sensorik tätig.

Die promovierte Diplom-Biologin ist Mitglied im DIN-Normenausschuss Sensorik, leitete dort die Arbeitsgruppe Sensory Claims und ist seit 2021 auch stellvertretenden Obfrau des DIN-Normenausschusses Sensorik.

Sie war eine der drei Initiatorinnen der DGSens Regionalgruppe Mitte und referiert seit über 15 Jahren im Bereich Sensorik und Marktforschung für diverse Institutionen. Ferner betreut sie verschiedene Forschungs- und Projektarbeiten.

Dr. Sonja Schwarz wurde 2019 in den Vorstand berufen.

Dr. Dirk Minkner studierte Chemie an der Ruhr Universität Bochum und begann seine Tätigkeit bei British American Tobacco (BAT) im Jahre 1995. In seinem cross-funktionalen Werdegang war er sowohl langjährig in den Bereichen Forschung & Produktentwicklung, Sensorik, Konsumentenforschung, Marketing und Innovations tätig.

 

Als European Sensory Manager war er insbesondere für die Methodenentwicklung und den Aufbau der Sensorik für BAT in Europa und - nach seinem Wechsel in die Marktforschung - als Leiter der Produktmarktforschung für Deutschland und für deren Koordination in Europa verantwortlich. Über die Funktion als Marketing-Produkt Manager für Deutschland wurde er zunächst Innovations Manager für Europa, arbeitete seit 2010 als Global Innovation Manager in London/UK & Hamburg und war von 2013-2021 als Global Sensory Manager tätig.

Seit 2022 ist er freiberuflicher Berater & Coach zum Thema "Sensory Value Creation" und darüberhinaus mit Lehraufträgen an mehreren Universitäten in Deutschland tätig.

 

Ferner ist er langjähriges Mitglied im DIN Ausschuss Sensorik und Co-Author der Loseblattsammlung Praxishandbuch Sensorik.

Dr. Dirk Minkner ist DGSens Gründungsmitglied, seit 2010 im Vorstand und wurde 2016 zu dessen Vorsitzenden gewählt. Seit 2022 ist er zusätzlich in den Vorstand der European Sensory Science Society (E3S) berufen worden.

Dr. Alexander Quadt studierte Lebensmitteltechnologie an der Universität Hohenheim ist seit über 13 Jahren im Bereich sensorische Analyse und Verbraucherakzeptanzforschung tätig. Nach der Promotion (in Zusammenarbeit mit der Eckes AG, Nieder-Olm) war er zunächst acht Jahre lang für die SAM ASAP Sensory & Marketing GmbH im Bereich Sensorik-Dienstleistungen, Verbrauchertests und Produktoptimierungen tätig, zuletzt als Geschäftsführer der deutschen Niederlassung.

Von 2006 bis 2011 koordinierte er als Leiter der Abteilung Sensory & Consumer Science nationale und internationale Projekte in den Bereichen Sensorik und Verbraucherforschung für die Döhler-Gruppe in Darmstadt. Seit 2012 ist er als Hochschuldozent an der Hochschule Fulda tätig.