Preference Mapping

Grundlagen der Statistik und Anwendung

19. Oktober 2017 in München

Referent: Franz Lill

Inhaltsübersicht:

Preference mapping nennt man eine Gruppe multivariater Statistikverfahren, die entwickelt wurden, um ein iefergehendes Verständnis der Beliebtheit oder Unbeliebtheit von Konsumenten bezüglich getesteter Produkte zu erklären.

Die Ergebnisse dieser Analysen liefern wertvolle Hinweise für die Produktentwicklung - d.h. welche spezifischen Produkteigenschaften können die Beliebtheit eines Produktes steigern - und ermöglichen so einen zielgerichteten Produktentwicklungsprozess. 

Vielfach werden in der sensorischen Produktforschung zwei Wege beschritten:

  • Hedonische Produkt-Bewertungen werden bei Konsumenten erhoben
  • Analytische Produkt-Urteile ergeben sich durch die Bewertung durch z.B. ein deskriptives Panel

Da sich diese Urteile in Ihrer Gesamtheit auf zwei völlig unabhängige, verschiedene Datenquellen (Konsumenten einerseits und geschultes Panel andererseits) beziehen, sollen mittels verschiedener statistischer Verfahren Möglichkeiten aufgezeigt werden, diese beiden Datenquellen zu verbinden, um mögliche Ursachen für Produktpräferenzen als auch Produktaversionen erkennen als auch erklären zu können. 

Nach einer allgemeinen Einführung in die statistischen Grundlagen erhalten die Teilnehmer einen praxisorientierten Einstieg in die unterschiedlichen Verfahren und deren Einsatzbereiche. Mit Hilfe von Beispieldaten erlernen sie schrittweise die vorgestellten Methoden anzuwenden.

Anhand von Praxisbeispielen soll ferner der Einsatz verdeutlicht und mögliche Fallstricke aufgezeigt werden, um das Erlernte in der eigenen Praxis später zielführend einsetzen zu können.

Schwerpunkte:

  • Statistische Grundlagen
  • Vergleich unterschiedlicher Methoden
  • Lineare Regression / Korrelation
  • Segmentationen / Clusteranalysen
  • Internal preference mapping
  • External preference mapping
  • Sonstige Verfahren
  • Anwendung in der Praxis / Beispiele
  • Diskussion im Hinblick auf eigene Anwendungen
  • Fallstricke bei der Umsetzung
  • Eigene Datenauswertung von Beispieldaten mit XLStat

Zielgruppe:

eher Fortgeschrittene (Einstieg erfordert Vorkenntnisse)

Veranstaltungsort: München

Adresse: Profil Marketingforschung GmbH, Neuhauser Str. 15A, 80331 München

Teilnahmekosten für den 1-tägigen Workshop

(inkl. Mittagessen, Pausengetränke und Workshopunterlagen):

490,- € für Mitglieder / 590,- € für Nicht-Mitglieder

Bitte beachten: Die Teilnehmeranzahl ist auf 10(!) Personen für diesen Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Anmeldeschluß: 4. Oktober 2017

Bitte beachten...

Dieser Workshop bedingt eine Mindestteilnehmeranzahl von 8. Sie erhalten eine separate Benachrichtigung sobald die Teilnehmeranzahl erreicht ist. Bitte buchen Sie Ihre Anreise erst nach Erhalt der Bestätigung, dass dieser Workshop stattfindet.

Ihr Referent:

Franz Lill ist seit 1996 einer der beiden Geschäftsführer PROFIL Marketingforschung GmbH.

Die Anwendung klassischer Marktforschungsmethoden, die Verbindung mit sensorischer Analyse als auch neuere Ansätze in beiden Bereichen bilden die Schwerpunkte der Tätigkeit und dies sowohl bei nationalen als auch internationalen Projekten.

Franz Lill ist Mitglied im DIN-Normenausschuss „Sensorik“, DGSENS, BVM als auch ESOMAR.

Hotelempfehlungen

Bitte buchen Sie Ihr Hotel erst nach Erreichen der Mindestteilnehmeranzahl!

Eine Liste nahegelegener Hotels:

HOTEL Mercure München Altstadt ***

Hotterstraße 4, 80331 München

Louis Hotel *****

VIKTUALIENMARKT 6, 80331 MÜNCHEN

Hotel Asam ***

Josephspitalstrasse 3, 80331 München